Menü
Pressemeldungen Amstetten

Brandschutztage im Landesklinikum Amstetten: Für den Ernstfall bestens gerüstet!

AMSTETTEN. Mitte September fand im Landesklinikum Amstetten die jährliche verpflichtende Brandschutzschulung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter statt.

„Kenntnisse in der ersten Löschhilfe und der richtige Einsatz von Löschgeräten können in vielen Fällen das Entstehen von Großbränden verhindern. Da ein Brandfall im Klinikum die Einsatzkräfte als auch die Mitarbeiter vor eine enorme Herausforderung stellt, müssen die Mitarbeiter über das richtige Verhalten im Brandfall bestens informiert sein“, betont LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf.

Die Schulung beinhaltete das Verhalten bei Rauchentwicklung im Gebäude, richtiger Ablauf bei einem Brandfall – Alarmieren, Löschen, Retten und die praktische Handhabung eines Handfeuerlöschers. Es wurde mittels eines Brandsimulators ein künstlicher Brand erzeugt, den die Schulungsteilnehmer löschen mussten.


Bildtext
Von der Feuerwehr Amstetten: Michael Steininger, Erwin Sigl
Brandschutzbeauftragte des Klinikums von links nach rechts:
Michael Grissenberger, Ing. Erwin Hülmbauer, Günther Streyc, Techn. Leiter Ing. Herbert Lichtenschopf
Mitarbeiterinnen des Klinikums bei der Schulung
©Landesklinikum Amstetten


Medienkontakt
Gabriele Lehenbauer
Landesklinikum Amstetten
Tel.: +43 7472/9004-12001
E-Mail senden >>