Unfallprimar Dr. Andreas Pachucki geht in den Ruhestand

Der langjährige und engagierte Leiter der Abteilung Unfallchirurgie am Landesklinikum Amstetten, Primarius Dr. Andreas Pachucki, verabschiedet sich mit 31.12.2020 in den Ruhestand.

Prim. Dr. Andreas Pachucki wurde in Wien geboren, absolvierte sein Medizinstudium an der Universität Wien und seine Facharztausbildung für Unfallchirurgie am UKH Meidling der AUVA. Dort war er 11 Jahre als Oberarzt tätig bis er 1998 den Vorstand der Abteilung Unfallchirurgie am Landesklinikum Amstetten übernahm.

Seine Abteilung ist die einzige Fachabteilung der Region im Mostviertel und hatte im Jahre 2019 Frequenzen von 38.400 ambulanten und 7.700 stationäre Patienten nach Unfällen zu verzeichnen. Das Versorgungsspektrum dieser Abteilung beinhaltet die Behandlung von Schädelhirntraumen, Verletzungen des Rumpfes und der Wirbelsäule sowie aller Extremitäten-Verletzungen. Weiters gehört die Unfallabteilung unter der Leitung von Primar Andreas Pachucki zu den anerkanntesten heimischen Stätten der Handchirurgie. Er war ein Gründungsmitglied der österreichischen Gesellschaft für Handchirurgie, welche seit 1990 besteht. Nachdem Dr. Andreas Pachucki das Primariat an der Unfallabteilung des Landesklinikums Amstetten übernahm, entwickelte sich die Handchirurgie in Amstetten, mit 600 Eingriffen jährlich, rasant weiter. Besonders stolz ist er auch auf die Knorpelchirurgie, wo sehr früh mit Einbau von im Labor gezüchteten Knorpelzellen begonnen wurde.

Primarius Dr. Pachucki berichtet: „Ich bin hier im Klinikum Amstetten auch der letzte Leiter der Unfallchirurgie: Die beiden eigenständigen Abteilungen Unfallchirurgie und Orthopädie werden nächstes Jahr zu einer gemeinsamen Abteilung „Orthopädie und Traumatologie“ verschmelzen. Das macht auch Sinn, da die Behandlungen von Extremitäten- und Wirbelsäulenverletzungen sowohl nach Unfällen als auch auf degenerativer Basis sehr ähnlich sind und sich die beiden Fächer zunehmend angenähert haben.“

Corona bedingt sind keine Abschiedsfeiern möglich, deshalb wurde Dr. Pachucki im Rahmen der Primarärztesitzung am 16. Dezember offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Das Team der Unfallchirurgie und die Kollegiale Führung des Landesklinikums Amstetten bedanken sich bei Herrn Prim. Dr. Andreas Pachucki für seine langjährige Arbeit, sein Engagement im Klinikum, seine fachliche Kompetenz und seinen Teamgeist.

Prim. Dr. Pachucki betont: „Nach meinem Abschied werde ich sicher in kein tiefes Loch fallen. Ich werde weiterhin in meinen Ordinationen als Handchirurg und Gutachter tätig sein und ich freue mich auf mehr Zeit mit der Familie und für meine Hobbies.“
 

FOTOQUELLE
LK Amstetten

BILDTEXT
Stv. Ärztl. Direktorin Kathrin Zöchmann, Prim. Dr. Andreas Pachucki, Kaufm. Direktor Dipl. KH-BW Gernot Artmüller, Pflegedirektorin Renate Sommer und der Ärztliche Direktor Prim. Dr. Bernhard Bacher 

MEDIENKONTAKT
Gabriele Lehenbauer
Landesklinikum Amstetten
Tel.: +43 7472/9004-12001
E-Mail: gabriele.lehenbauer@amstetten.lknoe.at

145 0 145 0