Die Mittelschule Seitenstetten-Biberbach häkelt für die Frühgeborenen Oktopusse

AMSTETTEN - Eine Schülergruppe der Mittelschule Seitenstetten-Biberbach häkelte Oktopusse und spendete sie der Neonatologie im Landesklinikum Amstetten.

Die Stationsleitern DGKP Maria Geisler nahm das Paket der Mittelschule dankend entgegen und betonte: “Die gehäkelten Oktopusse sind für die kleinen Patienten mehr als nur zum Kuscheln. Die Kleinen klammern sich an die Beinchen die einer Nabelschnur ähnelt. Die Oktopusse sorgen dafür, dass sie sich sicher und geborgen fühlen.“

Das Landesklinikum Amstetten bedankt sich bei der Mittelschule Seitenstetten-Biberbach für die kleinen bunten Freunde für unsere Frühchen. Vor allem gilt der Dank den Schülern Lena, Leonie, Kristina, Jennifer und Robin, welche die Initiatoren dieses tollen Projektes waren.

 

FOTOQUELLE
Landesklinikum Amstetten

BILDTEXT
Musiktherapeutin Saskia Brauneis, DKKP Carina Hörndler Carina, Sonja Führicht mit Roland, Stationsleitung DGKP Maria Geisler, Stefanie Rambas mit Manuel

MEDIENKONTAKT
Gabriele Lehenbauer
Landesklinikum Amstetten
Tel.: +43 (0)07472-9004 - 12001
E-Mail: presse@amstetten.lknoe.at

145 0 145 0