Orthopädie und Traumatologie

Die Abteilung für Orthopädie und Traumatologie  stellt als Trauma-Zentrum der Region Mostviertel rund um die Uhr an allen Tagen des Jahres die unfallchirurgische Versorgung der Verletzten im Einzugsgebiet sicher. Gemeinsam mit der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin des Klinikums erfolgt die Schwerstverletztenversorgung im Rahmen des niederösterreichweiten Trauma-Netzwerkes. Eine enge Kooperation besteht dabei auch mit den Spezialabteilungen der überregionalen Trauma-Zentren.

Aufgabe der Orthopädie und Traumatologie ist unter anderem die Behandlung und Nachbehandlung frischer und veralteter Verletzungen, mit dem Ziel der bestmöglichen Wiederherstellung der PatientInnen. Modernste Osteosynthese-Verfahren kommen hier zur Anwendung.

Zur Behandlung von verletzungs- oder abnützungsbedingten Gelenkserkrankungen bietet die Abteilung modernste Therapien an. Von arthroskopischen Operationen bei Sportverletzungen, wie beispielweise nach Kreuzbandrissen, bis hin zum endoprothetischen Gelenksersatz an Schulter, Hüfte oder Knie, werden nahezu alle knochen- und gelenksspezifischen Operationen durchgeführt.

Die Abteilung für Orthopädie und Traumatologie in Amstetten ist in NÖ die einzige zur Weiterbildung im Spezialfach Handchirurgie zugelassene Abteilung. Verletzungs- oder abnützungsbedingte Erkrankungen der Hand werden von unseren hochspezialisierten FachärztInnen nach Terminvereinbarung begutachtet und behandelt.

Die Behandlung klassischer orthopädischer Krankheitsbilder aller Altersgruppen gehört ebenfalls zum Repertoire der Abteilung. Es wird ein breites konservatives und operatives Spektrum von angeborenen und erworbenen Erkrankungen des Bewegungsapparates abgedeckt.

Die Orthopädie und Traumatologie verfügt über eine umfangreiche fachliche Kompetenz. Multimodale Therapiekonzepte werden maßgeschneidert für die PatientInnen verwirklicht. 

145 0 145 0