Motto der Weltstillwoche 2020: „Stillen für Mutter Erde!“

Von 1. bis 7. Oktober 2020 fand die Weltstillwoche statt. Dieses Jahr stand sie unter dem Motto „Stillen für Mutter Erde" und hat auf die Nachhaltigkeit des Stillens hingewiesen. Das Landesklinikum Amstetten, als "Babyfriendly Hospital", möchte Bewusstsein schaffen für die Wichtigkeit und Vorteile des Stillens.

Muttermilch ist das natürlichste und umweltschonendste Lebensmittel überhaupt. Stillen bringt nicht nur für Mutter und Kind entscheidende Vorteile, sondern auch für die Umwelt.

Die Bereichsleiterin DGKP Anna-Maria Mitterlehner betont: „Stillen ist sauber, natürlich und umweltfreundlich. Stillen verbraucht kein Wasser, benötigt keinen Transport und keine Verpackung. So kann Stillen Auswirkungen auf die globale Gesundheit haben. Außerdem ist die psychosoziale Bindung, die zwischen dem Baby und seiner Mutter in der Stillzeit entsteht einzigartig. Es ist auch bewiesen, dass Babys, die gestillt werden, seltener krank sind als nicht gestillte Kinder, denn Muttermilch enthält wertvolle Nähr- und Immunstoffe! Sie ist daher auch die gesündeste Nahrung für die Kleinen."

Das Team der Geburtshilfe des Landesklinikum Amstetten fördert und unterstützt die Eltern durch individuelle, persönliche Beratungen von Beginn an. Die bestmögliche Anleitung bei der Ernährung des Babys wird durch ein professionell geschultes Team gewährleistet. Familienzimmer bieten Eltern eine gute Basis für die erste gemeinsame Zeit.

Fotoquelle:
LK Amstetten

BILDTEXT:
Das 750ste Baby 2020 im Landesklinikum Amstetten: Leo Glösmann (geboren am 8.10., 3570 g, 54 cm), Eltern: Michael und Marie-Christine Glösmann, Stationsleiterin DGKP Maria Geisler, DKKP Julia Pachner, Bereichsleiterin DGKP Anna-Maria Mitterlehner

MEDIENKONTAKT
Gabriele Lehenbauer
Landesklinikum Amstetten
Tel.: +43 7472/9004-12001
E-Mail: gabriele.lehenbauer@amstetten.lknoe.at

145 0 145 0